Vorschau:
So schnell wechseln sich die Perspektiven: Als ich von der Schulleitung gefragt werde, ob ich einen Vikar betreuen würde und zusagte, wusste ich noch nicht, auf was ich mich einlassen würde… Ein Vikar ist übrigens jemand, der Pfarrer werden will. Dazu sammelt er während der Ausbildung ein halbes Jahr Schulpraxis bei einem Lehrer, damit er später neben seiner Haupttätigkeit als Pfarrer dann eigenständig Religion unterrichten kann, da er neben der Gemeinde vier Unterrichtsstunden an einer Schule ableisten muss. Ein großer Mann mit langen Haaren, Vollbart und einen eher ungepflegten Erscheinungsbild steht vor mir, als wir uns kennenlernen. Er tritt selbstbewusst auf, erzählt viel, oft wirres Zeug. Es wird sich noch zeigen, dass er gerne viel spricht, aber seinen Worten kaum Taten folgen. Zu den Schülern hat er zunächst schnell ein gutes Verhältnis, kann offen auf sie zugehen und wirkt interessiert, was ich gut finde. Die ersten Unterrichtsversuche gehen allerdings auf Grund mangelnder Vorbereitung seinerseits und Selbstüberschätzung („Das sieht bei Ihnen...

Originalbeitrag:
https://herrplanet.blog/2017/06/09/soll-ich-euch-ein-geheimnis-verraten-der-vikar/